Stressbewältigung


„Wer keine Zeit für seine Gesundheit hat, wird später viel Zeit für seine Krankheiten brauchen.“ (Sebastian Kneipp, dt. Naturheilkundler und katholischer Theologe)


Burn out und Depression sind in aller Munde. 

Flexibilität und ständige Erreichbarkeit wird vorausgesetzt. Der Spagat von Müttern oder Vätern Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen kann zermürben. Die Pflege von Angehörigen kann sich auf die eigene Gesundheit auswirken. Leistungsdruck im Beruf oder in Schule und Studium belasten die Psyche. Schlafstörungen treten auf und nehmen zu. Die Gedanken kreisen und befinden sich in dem sogenannten Teufelskreis.

Konzentrationsfähigkeit und Leistungsfähigkeit sinken. Auch auf körperlicher Ebene kann Stress der Auslöser sein z.B. für Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, erhöhtem Blutdruck, Verspannungen.

 

Um mit den ständigen Anforderungen klar zu kommen und dabei den Spaß zu behalten, erfordert es ein gutes Selbstmanagement. Ziele von Stressbewältigungstrainings sind die Reduktion von aktuellem Stresserleben und Prävention zukünftigen Stresses. Stressbewältigungsstrategien können Ihnen helfen Ihr Gleichgewicht wieder herzustellen.


Trainingsprogramm - Stressbewältigung im Alltag


Stress wird individuell erlebt und bewertet. In diesem Training lernen Sie wie Sie Ihre Bewältigungs- und Erholungskompetenzen aufbauen bzw. erweitern können, um in Zukunft Ihre Stressverarbeitung positiv zu verändern.

 

Inhalte des Trainings sind Vermittlung der unterschiedlichen Betrachtungsweisen von Stress, zentrale wissenschaftliche Stresstheorien und Bewältigungsstrategien auf kognitiver und emotionaler Ebene. Am Ende des Trainings werden Sie einen Koffer voll mit den  unterschiedlichsten, alltagstauglichen Bewältigungsmöglichkeiten und eine persönliche Stressanalyse mit nach Hause nehmen.


LOOVANZ - Das Resilienz-Trainingsprogramm für Erwachsene


Das Präventionsprogramm zielt auf die Förderung von personalen und sozialen Gesundheitsressourcen, die nachweislich zur Aufrechterhaltung und Steigerung des körperlichen, psychischen und sozialen Wohlbefindens beitragen, ab.

Mithilfe des Resilienztrainings lernen Sie wichtige Kompetenzen im multimodalen Stressmanagement (kognitiv, instrumentell, palliativ-regenerativ) und zum gesundheitsförderlichen Verhalten kennen: Ressourceneinsatz, emotionale Flexibilität und die Fähigkeit, optimistisch in die Zukunft zu blicken. Außerdem nehmen sie sich selbstsicherer und unabhängiger wahr, verbessern ihre Handlungsfähigkeit und erkennen ihre persönlichen und beruflichen Ressourcen.

 

Inhalte des Trainings sind:

• Verständnis von Resilienz
• Verständnis und Wege zur Erhaltung der psychosozialen Gesundheit
• Schutz- und Resilienzfaktoren entwickeln und stärken
• Sicherer Umgang mit Belastungen, Stresssituationen und Misserfolgen
• Stressmanagement-Techniken anwenden 
• Reduzieren und Ausschalten von Stressoren
• Verändern von persönlichen Motiven, Einstellungen und Bewertungen
• Regulierung und Kontrolle der physiologischen und psychischen Stressreaktion
• Verantwortung übernehmen
• Positive Beziehungen aufzubauen
• Selbstbewusstsein stärken
• Umbruchphasen besser bewältigen   
 

 Aktuelle Termine sind hier zu finden.


Gut zu wissen:

Meine Stressbewältigungskurse sind als primärpräventive Maßnahmen nach § 20 SGB V anerkannt und werden unter bestimmten Voraussetzungen von den Krankenkassen mit einer Kostenbeteiligung unterstützt. Erkundigen Sie sich bitte im Voraus bei Ihrer Krankenkasse.

Ihre Investition für einen Stressbewältigungskurs beläuft sich im Regelfall auf ca. 80€ für 8 Termine zu 90 Minuten oder auf ca. 120€ für 10 Termine zu 60 Minuten, wenn Sie zu 80% teilnehmen.

Bei Fragen helfe ich Ihnen gerne weiter.  

 

Anmeldungen bitte über das Kontaktformular unter dem Stichpunkt: Stressbewältigung